Computer füttern

Irgendwann in der Geschichte der Computer entstand die öffentliche Auffassung, man müsse einen Computer füttern …
Neulich las ich in einem Buch eines durchaus ernst zu nehmenden Schriftstellers den folgenen Satz: „Er [der Protagonist] fütterte den Computer mit den Ergebnissen seiner Ermittlungen, und der Computer spuckte im Handumdrehen die Ergebnisse aus.“
Kühe kann man mit Heu füttern, Schweine mit gedämpften Kartoffeln. Mimi bekommt Naß- und Trockenfutter aus dem Tierfutterregal. Kühe legen sich nachher einfach hin um wiederzukäuen, Schweine furzen und rülpsen und kacken. Mimi leckt sich ausgiebig das Mäulchen und geht irgendwann aufs Katzenklo. Und Computer spucken etwas aus …
Wohl bekomms!

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.